Kannten Sie schon….

3. August 2015
MarisaMobil

das „MarisaMobil“?

Die Carl und Marisa Hahn-Stiftung engagiert sich seit ihrer Gründung im Jahr 2006 vielfältig für die Region Wolfsburg und die Menschen vor Ort.

Der Stifter und ehemalige Vorsitzende des Vorstands der Volkswagen AG, Herr Prof. Carl H. Hahn, hat im Sinne seiner verstorbenen Gattin einen ganz besonderen Service für Menschen mit Behinderungen ins Leben gerufen: Das im Gedenken an Frau Hahn benannte MarisaMobil kann von Wolfsburger Familien mit einem auf den Rollstuhl angewiesenen Angehörigen für private Fahrten in die nähere Umgebung kostenlos entliehen werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Teilnahme an einer Familienfeier, der Besuch einer Sportveranstaltung, ein Theaterbesuch oder ein Ausflug in die Umgebung gewünscht werden. Die Familien können die Beförderung in Eigenregie übernehmen, wobei eine vorherige Fahrzeug-Einweisung erfolgt. Bei Bedarf stellt aber das DRK Wolfsburg im Rahmen des Pilotprojektes „Betreuer vor Ort“ eine entsprechend qualifizierte Begleitperson als Fahrer zur Verfügung.

Vielen betroffenen Wolfsburger Mitbürgern konnte auf diese Weise die Teilnahme am Leben in der Gemeinschaft bereits erleichtert werden, und die Fahrgäste zeigen sich dankbar und begeistert.

„Es ist ein Geschenk des Himmels, dass meine verstorbene Frau über ihr MarisaMobil – dank der freiwilligen Helfer des Roten Kreuzes –  unverändert Gutes tun und Menschen glücklich machen kann. Darüber bin auch ich glücklich und dankbar!“ – so Carl Hahn über die große Nachfrage und Resonanz zu dem Projekt.

 

August 2015